Phytotherapie
Phytotherapie = Pflanzentherapie

Der Begriff wurde von dem französischen Arzt Henri Leclerc (1870–1952)
begründet.

Er bezeichnet damit die Wissenschaft von der Behandlung und Vorbeugung von Störungen und Erkrankungen mit Pflanzen, deren Auszügen oder natürlichen Produkten.

Die in den Pflanzen enthaltenen Wirkstoffe haben unterschiedliche Wirkung auf die Organe und den Körper.

So wirkt beispielsweise die Süßholzwurzel entzündungshemmend und verhindert die Entstehung von Magengeschwüren.


Medi-Pferd
Osteopathische Pferdetherapie nach Walter-Böller